Einschulung Fünftklässler

Liebe neue Fünftklässlerin, lieber neue Fünftklässler,

wir freuen uns, Dich ab dem neuen Schuljahr 2021/22 als neue Schülerin/neuen Schüler der

Rilke-Realschule begrüßen zu dürfen. Wegen der Einschränkungen durch Corona müssen wir unser Programm leider etwas ändern.

Die Einschulung findet statt am

Dienstag, 14.09.2021
von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr
in der Turnhalle der Rilke-Realschule
mit max. 2 Begleitpersonen

Nach einer kurzen Begrüßung ruft dich Deine zukünftige Klassenlehrkraft auf und du gehst mit ihr in Dein neues Klassenzimmer. Dort stellt ihr euch gegenseitig vor und lernt euch kennen. Außerdem erhältst du alle wichtigen Informationen für den Schulstart.

Ganz wichtig sind folgende Punkte:

  • Auf dem Schulgelände gilt die Abstandspflicht (1,5 m).
  • In den Gebäuden gilt die Maskenpflicht.
  • In der Turnhalle gilt an diesem Tag die 3 G-Regel (geimpft – genesen – getestet)

Bitte Nachweis vorlegen.

  • Wegen der Abstandsregeln dürfen Deine Eltern nicht mit ins Klassenzimmer.

Sie holen Dich hinterher wieder ab.

Die Einwilligungserklärung betr. des Corona-Selbsttest an Schulen ist bis spätestens am Dienstag, 14.09.2021 (am Tag der Einschulung) beim Klassenlehrer/in oder vorher im Sekretariat abzugeben. Sollte dies nicht geschehen, müssen wir dich leider am 1. Schultag wieder nach Hause schicken.

Ich freue mich, Dich bei uns zu begrüßen und Dich kennenzulernen.

Herzliche Grüße, Dein Schulleiter

Matthias Wurm

Rückkehr in den Präsenzunterricht

Nachdem die Inzidenzen es zulassen, kehren die Klassen wieder in den Präsenzunterricht zurück. Wir starten wie folgt:
– am Dienstag und Donnerstag sind Prüfungen. Aufgrund des hohen Personalbedarfs ist es uns nicht möglich, an diesen Tagen Präsenzunterricht anzubieten. Notbetreuung findet statt.
– am Mittwoch findet, wie geplant, Klassenlehrer*innenunterricht mit der Gruppe 2 statt.
– ab Freitag: Präsenzunterricht nach neuem Stundenplan (folgt bis spätestens Mittwoch).

Elterninformation Corona-Selbsttests

Liebe Eltern,

der Unterrichtsbetrieb in der Präsenz an den Schulen des Landes hat für die Schülerinnen und Schüler größte Bedeutung. Der Präsenzunterricht ist weder im Hinblick auf den Lernerfolg noch auf die notwendigen Sozialkontakte durch einen Fernunterricht hinreichend zu ersetzen. Er soll deshalb weiterhin gewährleistet und gesichert werden, soweit es das Pandemiegeschehen zulässt.

Ziel der Landesregierung ist es, mit einer Teststrategie Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus über die Schulen möglichst zu verhindern.

Die Tests sollen in der Regel zweimal wöchentlich an der Schule durchgeführt werden.

In der Woche ab dem 12. April 2021 sollen alle in den schulischen Präsenzbetrieb sowie in die Notbetreuung einbezogenen Personen das dann vorgehaltene Testangebot auf freiwilliger Basis in Anspruch nehmen können.

Mit der zweiten Kalenderwoche nach den Osterferien, also ab dem 19. April 2021, soll in Stadt- und Landkreisen mit einer hohen Zahl an Neuinfektionen eine indirekte Testpflicht eingeführt werden: Ein negatives Testergebnis ist dann Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht an öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft.

An unserer Schule werden die Testungen ab dem 19.04.2021, durchgeführt.

Damit werden eine Unterbrechung der Infektionsketten sowie ein sicherer Schulbetrieb für die Schülerinnen und Schüler, das Personal sowie auch für Sie als Familien möglich. Aus diesen Gründen ist eine hohe Beteiligung an den Testangeboten wichtig und wir bitten Sie herzlich darum, mit Ihrer Einwilligung zur Selbsttestung die Teststrategie an der Schule zu unterstützen.

Für die Schülerinnen und Schüler stehen sogenannte „Nasaltests“ zur Verfügung. Die Schülerin bzw. der Schüler führt an sich selbst einen Abstrich aus dem vorderen Nasenraum (ca. 2 cm) durch. Die Probeentnahme ist dadurch sicher, schmerzfrei und bequem auch von jüngeren Kinder selbstständig durchzuführen.

Ausführlichere Auskünfte erhalten Sie in der Information des Kultusministeriums.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, für Ihre Unterstützung. Damit leisten Sie einen ganz wesentlichen Beitrag dazu Virusketten zu unterbrechen und einen möglichst sicheren Präsenzunterricht für die Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Wurm